Zum Inhalt springen

Die Zentrum für Beatmung und Intensivpflege Nord GmbH (ZBI-Nord) zieht interimsweise in das « Haus Wandsbek » im Ölmühlenweg 78 in Hamburg

Erstellt von ZBI Gruppe |

Die ZBI-Nord bietet aktuell die umfassende Fachpflege für Personen mit außerklinischem Beatmungs- und Intensivpflegebedarf im Grete-Zabe-Weg 2 in Hamburg–Eilbek an. Mit seinem speziell auf die Bedürfnisse in der außerklinischen Intensivpflege abgestimmten Grundriss, der hochwertigen Ausstattung, einem „Patient Safety Net“ zur Überwachung der Vitalparamter unserer Klienten, einem Notstromaggregat sowie einer zentralen Sauerstoffversorgung bietet das Gebäude die wohl beste Versorgungsmöglichkeit für Menschen in der außerklinischen Intensivpflege und Beatmung in Hamburg.

 

Aufgrund der erheblichen bautechnischen Mängel am jetzigen Gebäude wird dieses in den kommenden 12 Monaten umfassend durch den ursprünglichen Bremer Investor bzw. den Münchner Eigentümer saniert, obwohl es erst 2015 in Betrieb genommen worden ist.

 

Um sowohl eine angenehme Arbeitsatmosphäre für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch eine wohnliche Atmosphäre für die uns anvertrauten Klienten des Zentrums für Beatmung und Intensivpflege beizubehalten, wird die ZBI-Nord vorübergehend in die frisch renovierten Räumlichkeiten des „Hauses Wandsbek“ im Ölmühlenweg 78 ziehen. Dieses befindet sich nur etwas mehr als 3 km vom Grete-Zabe-Weg 2 in Verlängerung der Dehnhaide entfernt. Das ZBI-Nord wird seine umfassenden fachpflegerischen Tätigkeiten dort unabhängig vom Pflegebetrieb des „Hauses Wandsbek“ auf der 4. Etage mit 2 x 12 Intensivpflegeplätzen ausüben. Die Voraussetzungen zur DV- technischen Anbindung an das Mutterhaus in Berlin, der ZBI-Berlin, inkl. der WLAN Vernetzung für das „Patient Safety Net“ werden aktuell geschaffen.

 

 

Ein ganz großer Dank geht an das Management der Pflegewerk Managementgesellschaft mbH in Berlin und hier ganz besonders an den Geschäftsführenden Gesellschafter Herrn Dr. Giannakopoulos, die das „Haus Wandsbek“ betreiben und diesen Umzug erst ermöglicht haben.

 

Der Umzug mit unseren 20 Klienten der ZBI-Nord ist eng mit den zuständigen Behörden abgestimmt, erfolgt unter strengsten hygienischen Auflagen und wird von Hamburger Umzugs – und Transportunternehmen durchgeführt.

 

 

 

 

 

 

 

Das Ziel der ZBI-Nord ist es, das für die außerklinische Intensivpflege konzipierte Gebäude im Grete-Zabe-Weg 2 nach dessen gebäudetechnischen Sanierung erneut zu beziehen. Die vertraglichen Gespräche hierzu laufen aktuell und werden voraussichtlich Ende Juni 2020 abgeschlossen sein.

 

Zurück
ZBI_Nord_Wand.PNG